Sonntag, 13. November 2011

Die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen


Vor einiger Zeit bin ich auf eine tolle Aktion gestoßen, bei der in Anlehnung an das Ranking vom ZDF "Die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen" gesucht werden sollten.

Samstag, 5. November 2011

zwölf2011 - August bis Oktober

Ich weiß, ich hinke mal wieder völlig hinterher, deshalb kommen hier jetzt meine letzten Beiträge zum Projekt "zwölf2011" alle zusammen:

Samstag, 8. Oktober 2011

Post vom weißen Kaninchen

Heute habe ich mal wieder Post vom weißen Kaninchen bekommen. Es war ein kleines Päckchen in dem sich eine kleine Schachtel adressiert mit an mich "und einen Weggefährten" befand.

Montag, 18. Juli 2011

Cam Underfoot #13

Und wieder ist es Montag. Das bedeutet es ist wieder einmal Zeit für einen Beitrag zum Cam Underfoot Projekt:

Montag, 11. Juli 2011

Cam Underfoot #12

Scheinbar gibt es das Projekt "Cam Underfoot" seit einiger Zeit nicht mehr - ebenso wenig wie den dazugehörigen Blog von Frau Kunterbunt (die jetzt unter dem Namen Frau Ungeduld zu finden ist). Da ich aber gerade endlich wieder Zeit dafür gefunden habe, werde ich das Projekt einfach erstmal weiterführen. Es verschwindet nur die Verlinkung unter den Posts.

Montag, 4. Juli 2011

Cam Underfoot #11

Passend zum Schützenfest habe ich diese Woche auch endlich mal wieder einen Cam Underfoot- Beitrag:

Montag, 25. April 2011

Sonntag, 17. April 2011

"Sonnenshirt" von manomama

Am Freitag ist endlich ein langersehntes Päckchen bei mir eingetroffen! Es brachte mir das "Sonnenshirt" von manomama:

Montag, 4. April 2011

Sonntag, 27. März 2011

Unerwarteter Nebeneffekt

In Teilen Pakistans hat das Hochwasser einen überraschenden und meiner Meinung sehr gruseligen Nebeneffekt gehabt.

Ein bisschen Fotografie...

Aled Lewis hat mit seinen Toy Stories im Rahmen seines Projektes “Make something 365″ eine lustige Fotoserie geschaffen:

Mittwoch, 16. März 2011

1000 Cranes for Japan

Eine alte japanische Legende besagt, dass wer 1000 Kraniche faltet von den Göttern einen Wunsch erfüllt bekommt.
Ich mache mit bei der Aktion und falte Kraniche, damit wir vielleicht zusammen auf 1000 Kraniche kommen und für Japan etwas gutes wünschen können!


Es gibt außerdem eine Flickr-Gruppe und eine Facebook-Seite zu der Aktion.

Montag, 14. März 2011

ColorKey Experiment 02

Habe mal wieder ein wenig herumexperimentiert:
Das Empire State Building.
Der obere Teil des Turms gefällt mir nicht wirklich, irgendwie sieht das sehr schief aus...

Cam Underfoot #7

Heute hat sich doch tatsächlich für kurze Zeit die Sonne rausgetraut und ich habe einige farbenfrohe Frühlingsboten im Garten gefunden:

Freitag, 11. März 2011

ARG Unberührbar

Vor einiger Zeit habe ich hier über eine seltsame Postkarte geschrieben, die ich von einer gewissen Bea bekommen habe. Mittlerweile ist einiges in Zusammhang mit diesen Postkarten passiert. Aus den Postkarten selbst konnte ein SOS- Hilferuf gelesen werden, die Codes auf den Zeitungen in diversen Lederbeuteln konnten mithilfe eines Hinweises in einer SMS als Spur zur Seite http://unberuehrbar.de entschlüsselt werden und auf eben jener lief eine Art Countdown zum ersten Live-Event dieses ARGs - einer Lesung von Hermann von Balthasar. Eben jenem "von Balthasar", der auf der Postkarte von Bea erwähnt wird.
Diese Lesung fand gestern abend ab 20 Uhr im Völkerkundemuseum in Hamburg statt und diente dazu das neue Buch von Hermann von Balthasar "Hexen – Wahn und Wirklichkeit" vorzustellen. Natürlich hatten sich auch einige Teilnehmer des ARGs dort eingefunden und haben es sogar geschafft einen Live-Stream zu organisieren. Sehr praktisch für mich, da ich gestern auf einem Konzert war und mir so das Ganze heute nachträglich anschauen kann. Ein ausführlicher Bericht wird sicherlich in der nächsten Zeit auch im Forum oder im Wiki zu finden sein - besonders in Hinblick auf eventuelle Gespräche mit von Balthasar im Anschluss an die Lesung.




Weitere Informationen sind natürlich im Forum zu finden und der Verlauf des ARGs kann im Wiki nachverfolgt werden.

EDIT: Mittlerweile wurde auf dieser Seite eine qualitativ hochwertigere Version des Vortrages online gestellt: 

Unberührbar | Vortrag: "Hexen - Wahn und Wahrheit" from alternaterealitygame on Vimeo.

Montag, 7. März 2011

ColorKey Experiment

Ich liebäugel nun schon eine ganze Weile mit dem ColorKey Effect, habe aber immer gedacht, das wäre sicher furchtbar kompliziert (einige Anleitungen erwecken und tatsächlich den Eindruck). Jetzt habe ich jedoch eine kurze aber ziemlich aussagekräftige Anleitung gefunden und habe ein wenig herum experimentiert. Als Versuchsobjekt diente eines meiner letzten Cam Underfoot Motive. Ich finde es ist für einen ersten Versuch gar nicht so schlecht geworden - auch wenn die Farben jetzt keinen so starken Kontrast bilden... :)

Mittwoch, 2. März 2011

Monatsstatistik Februar 2011

Der Februar war mal wieder ein Monat in welchem ich sowohl bei den Fanfiktion als auch bei den Büchern ein bisschen mehr gelesen habe.

Gelesen:
Isaac Marion - Mein fahler Freund

Angefangen:
Keith Richards - Life

Montag, 28. Februar 2011

cam underfoot #5

Nachdem ich ja vor einigen Wochen meine Liebe zum Bremer Dom entdeckt habe, ist das heutige cam underfoot eine Aufnahme der berühmten Bremer Dom-Maus. Leider ist das Bild nicht unbedingt mein Meisterstück, aber zum einen war das Licht eher suboptimal und zum anderen durfte man auch nicht sehr nah an die Maus ran. Ich denke, man kann es aber dennoch erkennen. :)
Ein paar nähere Informationen zur Maus sind hier zu finden - auch wenn im Rahmen meines Seminars viele der Theorien als nicht unbedingt wissenschaftlich fundiert entlarvt wurden...

Außerdem habe ich diese tolle Seite gefunden, mit vielen herrlichen Aufnahmen aus Bremen - unter anderem auch von der Maus und dem Rest des Doms.

Sonntag, 27. Februar 2011

Ich folge dem Kaninchen

Gestern habe ich Post aus Spanien bekommen. Genauer gesagt handelte es sich um eine Postkarte aus dem Gebiet Etxalar. Nachdem ich locker 10 Minuten gerätselt habe, woher ich eine gewisse Bea kennen soll und um wen es sich bei diesem Balthasar handelt, ist schließlich der Groschen gefallen: Ich bin mitten in einem ARG (Alternate Reality Game) gelandet! Ich war bisher noch nie bei einem ARG dabei, doch vor einiger Zeit hab ich mich mal getraut, mich registriert und folge nun dem Kaninchen:



 Bei mir steht:
Kaixo!
Wunderschön hier, wirklich.
Leider kaum Zeit, mir alles
azusehen. Die Exkursion
hält mich in Atem. Aber
irgendwann komme ich als Turistin Zurück. Beschlossene
Sache. Bist Du dabei?
Viele Grüße an von Bal-
thasar. Habe ihm schon
seine geliebten Angulas
besorgt.
Bis bald, Bea
 Anmerkungen:
  • Das Bild der Postkarte ist aus dem Jahr 1999.
  • Das o bei Touristin fehlt
  • Das Z bei Zeit sieht eher wie ein J aus
  • Bei dem ich fehlt der i-Punkt und das ganze sieht sowieso eher wie rel aus.
  • Es sieht ein wenig so aus als würde das i bei geliebten fehlen – also gelebten
  • Es ist ein Schreibfehler bei besorgt, das wohl ursprünglich mit einem großen B begonnen wurde. Außerdem sieht auch bei mir das o von besorgt eher wie ein a aus. 
  • Die Punkte über den Umlauten ändern sich. Bei wunderschön sind es zwei einzelne Punkte und beim Rest ist ein Strich.
Der Text ist komplett in blau mit einem Kuli geschrieben, während die Anschrift in schwarz mit einer Art Fineliner geschrieben wurde. 

Ein wenig Recherche hat außerdem folgende Informationen erbracht:
  • Etxalar ist eine Region im Baskenland, genauer gesagt eine Gemeinde in der Provinz Navarra.
  • “kaixo”, gesprochen ['kai:scho], ist baskisch und heißt einfach “hallo”.

Auf der Postkarte sind 2 Briefmarken: eine 0.02€ Marke und eine 0,64€ Marke.
Die 0,64€ Marke ist eine Gedenkmarke anlässlich der Übernahme der Ratspräsidentschaft der EU durch Spanien, die seit dem 22.02.2010 ausgegeben wird. Die andere Marke gehört zur Dauerserie mit dem Portrait des Königs Juan Carlos I.

Auf der 2 Cent Briefmarke und zum Teil über den Text ist ein runder Stempel mit der Aufschrift VITORIA GASTEIZ 01 vom 23.02.11. Über beide Marken ist außerdem ein rechteckiger Stempel mit folgender Schrift zu finden:
                PAQUETE
                AZUL
                PAQUETE
                A DOMICILIO

 Mehr im Forum oder im Wiki.


Montag, 21. Februar 2011

cam underfoot #4

Hier ist mein mittlerweile vierter Beitrag zum Projekt cam underfoot:
Ganz ehrlich? Ich liebe dieses Bild! Die Statue steht bei uns im Garten und es war eine völlig spontane Aufnahme, aber ich persönlich finde (ja, Eigenlob stinkt und so, aber egal) sie ist wirklich toll geworden. :)

Sonntag, 20. Februar 2011

Neu auf dem SUB

Mein SUB hat wieder ein bisschen Zuwachs bekommen:


 

Es ist ja schließlich nicht so als würden hier noch zig andere Bücher liegen, die ich noch nicht gelesen habe... :) Wobei ich "Mein fahler Freund" und "One Piece 57" bereits durch habe und wirklich begeistert bin.

Außerdem habe ich mir zusätzlich noch "Die Päpstin" augeliehen, damit ich in meiner historischen Challenge auch mal ein wenig voran komme. :)

íPad Gewinnspiel von "me & my mobile"

Auf www.me-and-my-mobile.com gibt es momentan ein tolles Gewinnspiel, bei welchem man ein iPad gewinnen kann. Da ich von dem meines Schatzes kaum meine Finger lassen konnte, habe ich doch gleich mal teilgenommen. Zwar halte ich persönlich das iPad für noch nicht ganz ausgereift und eigentlich auch irgendwie für überflüssig, aber es ist einfach ein soo tolles Spielzeug. ;)

Samstag, 19. Februar 2011

Aktion von Script5 zu "Nicht weit vom Stamm"

Der Verlag script5 hat momentan eine tolle Aktion am Start, bei welcher man mit einem Rezensionsexemplar aus dem Verlagsprogramm belohnt wird. Der Auftrag lautet simple:
Achtung Blogger: Jede Einbindung des neuen "Nicht weit vom Stamm"-Trailers auf eurer Blog-Startseite wird mit einem Wunsch-Rezensionexemplar von script5 belohnt! Schickt einfach den Link, euren Wunsch-Titel und die Adresse an info@script5.de
Weitere Informationen dazu gibt es auf Facebook.  

Edit: Die Aktion wurde am Sonntag, den 20.02.2011 um 15.00 Uhr beendet.



Sven hat die schiefe Bahn verlassen und ist am Ziel angekommen: ganz unten. Seine Tage verbringt er im Rausch, seine Nächte wahlweise mit Sex oder Prügeleien. Dabei stünden ihm alle Türen offen, sagt sein Vater - hätte Sven sie nicht vor fünf Jahren zugeschlagen. Als seine Schwester bedroht wird, findet sich Sven in seinem schlimmsten Albtraum wieder: Der einzige Weg, Lina zu retten, ist, so zu werden wie sein Vater...

Freitag, 18. Februar 2011

[Stöckchen] Film & Co.

Bei Miss Winkelmann bin ich über dieses süße kleine Stöckchen gestolpert und habe es einfach mal aufgehoben:
1. Dein Lieblingsfilm?
Der Herr der Ringe

Pirates of the Caribbean 1-3 (&4 sicher auch)
Prince of Persia
Avatar
300
Last Samurai
Stolz und Vorurteil
Drachenzähmen leicht gemacht
2. Deine Lieblingsserie?
sämtliche Versionen von CSI – wobei ich Las Vegas bevorzuge.
Bones – Die Knochenjägerin
Dr. House
diverse Animeserien (One Piece, Dragon Ball Z, …)
3. Liebster Kinderfilm?
diverse Asterix-Comicfilme
Prinzessin Mononoke
4. Liebster Filmtyp?
Ich muss zugeben, ich stehe auf Hollywoodproduktionen. Ich weiß nicht genau warum, aber deutsche Filme finde ich ganz schrecklich.
5. Liebster Schauspieler / Schauspielerin?
Viggo Mortensen und Johnny Depp!
Außerdem mag ich Keira Knightley, Emma Watson und Vin Diesel.
6. Romantischster Filmmoment?
Hochzeit Aragorn und Arwen (bzw. Wiedersehen)
Heiratsantrag von Will an Elizabeth mitten in der Schlacht am Ende von PotC3
7. Witzigster Filmmoment?
diverse Situationen mit Jack Sparrow
8. Beste Filmmusik
Howard Shores Musik zum “Herr der Ringe”
Hans Zimmer: Score “Pirates of the Caribbean”
Tyler Bates: Score zu “300″
James Horner: Score zu “Avatar”
Naoki Saito: “Destiny” zu “X”
9. Wenn Dein Leben verfilmt würde, was wäre es für eine Art Film?
ein sehr langweiliger
10. Welche Schauspieler würdest Du verpflichten?
Keine Ahnung, aber in einer nicht sehr realitätsnahen Version wäre auf jeden Fall einer der oben genannten Lieblingsschauspieler dabei. ;)

Freitagsfüller #99

1.   Es kommt mir vor wie gestern, dass ich irre nervös auf meinen ersten Flug nach New York
      hinfieberte – jetzt kommt mein Schatz schon bald wieder nach Hause
.
2.  Es könnte jetzt langsam mal Frühling werden, ich hätte nichts dagegen.
3.  Wann hat eigentlich das Warten auf den nächsten One Piece Band mal ein Ende?
4.   Die ersten Krokusse blühen vor meinem Fenster.
5.  Mein Bauch muss dringend an Umfang verlieren.
6.  Oh mein Gott,  es gibt schon Schokoladen-Osterhasen zu kaufen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf “Drachenzähmen leicht gemacht” , morgen habe ich völliges Versagen und anstrengendes Lernen bei meinem Maschinisten-Lehrgang der Feuerwehr geplant und Sonntag möchte ich erst den Maschi-Lehrgang besuchen und ihn dann ganz schnell wieder vergessen !

Wie immer vielen Dank an Barbara für die Impulse!

Montag, 14. Februar 2011

cam underfoot #3

So, hier ist also mein drittes Foto zum Projekt cam underfoot. Wie immer etwas spät, dafür jedoch mit einem ersten Hauch Frühling (auch wenn es vorgestern mal wieder geschneit hat).



An diesem Foto gefällt mir besonders, dass neben diesen ersten Frühlingszeichen noch ein wenig Laub vom letzten Herbst liegt, welches dank des Schnees bis jetzt liegen geblieben ist.

Dienstag, 8. Februar 2011

cam underfoot #2

Es ist schon Dienstag, ich steh nicht auf der Teilnehmerliste und es ist auch nicht wirklich der Idee gerecht geworden, aber ich stelle jetzt einfach mal trotzdem mein Bild (denn ein Foto ist es ja irgendwie nicht mehr wirklich) zum Projekt cam underfoot ein:

Idee des Ganzen war, dass ich mir die Welt mal aus der Perspektive meines Katers anschaue, letztendlich ist es dann aber ein Blick auf eben diesen geworden. Tja, kann passieren. :) Da mir der Hintergrund überhaupt nicht gefallen hat, er aber auch nicht dazu zu bewegen war sein Nickerchen woanders zu halten, habe ich mal ein bisschen mit einem impressionistischen Effekt gespielt und das hier ist das Ergebnis.

Lippenstift- Psychologie

Habe hier einen netten kleinen Test gefunden. Dabei geht es darum, was die Form des Lippenstiftes über die Persönlichkeit aussagt. Da ich meinen Lippenstift leider irgendwie nicht finden konnte, musst dafür mein Labello herhalten. :) Und hier mein Ergebnis:

 Die Draufgängerin: Sie ist wagemutig, fantasievoll und sehr sinnlich. Ein kreativer Typ mit lebhaftem Temperament und einer starken Persönlichkeit. Sie liebt Überraschungen und ein abwechslungsreiches Leben. Genauso abenteuerlich sieht auch ihr Lippenstift aus. Von beiden Seiten gleichmäßig abgenutzt sieht er aus wie ein Flötenmundstück. Sie pfeift auf Konventionen und geht eigenwillig ihren Weg.

Mittwoch, 2. Februar 2011

Monatsstatistik Januar 2011

Und schon wieder ist ein Monat rum. Ich habe aus mysteriösen Umständen diesen Monat nicht ein einziges Buch gelesen. Dafür sind wieder eine Menge Fanfiktion dabei.

Montag, 24. Januar 2011

cam underfoot #1

Heute bin ich beim Stöbern über das Projekt “cam underfoot” gestolpert und fand die Idee so gut, dass ich gleich mal mitgemacht habe:


Irgendwie hat mich diese Aufnahme fasziniert. Da es neben der ungewöhnlichen Perspektive auch noch eine Nachtaufnahme ist, wirkt das Motiv gleich ganz anders. Im Vordergrund liegen eigentlich Steinplatten, doch hier scheint es, als würde dort irgendeine Art Gras wachsen.
Im ersten Moment hat mich diese Aufnahme ehrlich gesagt an den Fangorn-Wald erinnert: durch den Perspektivwechsel wirkt es so, als wäre man in einer anderen Welt – eigentlich müssten jetzt nur noch Aragorn und Legolas auftauchen, über die Wiese laufen und sich in den übermächtigen, lichtundurchlässigen Wald schlagen. :)

Donnerstag, 20. Januar 2011

[Leseeindruck] Mein fahler Freund

Habe mir gerade mal die Leseprobe zu “Mein fahler Freund” von Isaac Marion durchgelesen und hatte folgenden Leseeindruck:
Ein Zombie der seinen Alltag beschreibt, während um ihn herum die Welt in Chaos untergegangen ist und scheinbar sein einziges Highlight eine funktionierende Rolltreppe und gelegentliche Jagdausflüge mit anderen Zombiekumpanen in die nahegelegene Stadt sind – wären nicht die letzten Seiten der Leseprobe gewesen, wäre das zwar eine originelle Idee gewesen, aber ansonsten auch im wahrsten Sinne des Worte todlangweilig. Doch als R während einer Jagd auf Julie trifft und sich – dank der Erinnerungen ihres Freundes, den er gerade verspeist hat- in sie verliebt, gewinnt die Geschichte wirklich an Potential und Spannung. Was geschieht mit der einzigen Lebenden inmitten einer Bande von Zombies? Ist R in der Lage sich wirklich zu verlieben? Definitiv mal eine etwas andere Liebesgeschichte.
Stilistisch ist es sehr interessant, mit einem gehörigen Spritzer Ironie geschrieben. Schön – wenn auch im ersten Moment recht abstoßend – ist, dass der Autor sich nicht scheut wirklich makabere Situationen, die zum Alltagsleben eines Zombies nunmal dazugehören, auch detailiert zu beschreiben.
Ich würde es gerne weiterlesen, denn es ist eine nette, flüssig geschriebene und kurzweilige Geschichte. Außerdem interessiert es mich, wie der Autor diese Liebesgeschichte weiter umsetzen will – schließlich ist der Tod selbst das Hindernis.

Samstag, 8. Januar 2011

Monatsstatistik Dezember 2010

Der Dezember war zwar ein Monat mit einigen Manga, aber irgendwie ohne Bücher. Allgemein bin ich sehr wenig zum lesen gekommen – auch bedingt durch meinen Urlaub in New York und die Feiertage an sich. Ich habe lediglich folgendes zu verzeichnen:
Angefangen:
Richard Dübell: Die Teufelsbibel (Stand: 470 Seiten)

Der SUB wächst und wächst...

Man sollte so kurz nach Weihnachten und damit kurz nach einem enormen Anstieg des SUBs nicht nach Bremen zum shoppen fahren. Da das in meiner Familie letztendlich sowieso darauf hinaus läuft, dass wir uns nur im Buchladen aufhalten, gab es auch heute wieder drei neue Errungenschaften zu verzeichen. Zum einen den obligatorischen neuen “Detektiv Conan”-Manga und ich habe mir endlich den neuen Tolkien “Die Legende von Sigurd und Gudrún” gegönnt. Außerdem ist “Das Lied der Dunkelheit” von Peter V. Brett in meinen Besitz übergegangen. Dieses Buch hatte ich im Internet bereits einmal fast in meinem Warenkorb, habe dann aber die auf der Seite sehr schlecht ausfallenden Rezensionen zum Anlass genommen, es doch nicht zu kaufen. Die nette Dame im Buchladen heute (die ich wegen der Taschenbuch-Ausgabe des Tolkien angesprochen habe) hat es mir dann jedoch wärmstens empfohlen – bzw. die ausdrückliche Empfehlung ihres Sohnes und dessen Freundes an mich weitergereicht. Also hat es jetzt eine Chance bekommen mich zu überzeugen. 

Ein wirklich tolles Geschenk hat mir heute meine Schwester bereitet: unser verspäteter Weihnachtsgeschenke-Austausch hat mit einen einfach genialen Kalender beschert! Es handelt sich dabei um den Mittelalter-Kalender von Heye, der in echtes Leder gebunden ist und sich total toll anfühlt. Innen ist er wunderschön gestaltet – die Initialen der Monate und die Illustrationen auf den einzelnen Seiten sind der Gutenbergbibel entnommen! Außerdem gibt es eine Zeittafel des Mittelalters (die ich als Geschichtsstudentin sogar ziemlich gut gelungen finde) und zwischendurch einige Seiten mit Anekdoten zum Leben im Mittelalter. Insgesamt ein wundervolles Geschenk für mich bibliophile angehende Historikerin. Vielen Dank! 
 

Fotoprojekt zwölf2011

Fotoprojekt zwölf2011
Vor einiger Zeit bin ich durch Zufall auf das Fotoprojekt zwölf2011 gestoßen, bei dem ein Jahr lang jeden Monat ein Foto von einem bestimmten Motiv gemacht werden soll. Ich finde diese Idee wirklich spannend und habe lange überlegt, ob ich nicht vielleicht teilnehmen soll. Mich hat allerdings ein wenig die doch oftmals ziemlich professionelle Ausstattung der Teilnehmer abgeschreckt. Da mir ab Ende Februar jedoch eine EOS 400D zur Verfügung steht und ich mit dieser sowieso noch ein wenig herum experimentieren wollte, war ich einfach mal so mutig mich für die Teilnahme zu entscheiden. Letztendlich geht es ja hauptsächlich um den Spaß am Fotografieren.
Ein Motiv habe ich auch schon ausgewählt und zwar werde ich den Göpelschauer in Hallstedt ablichten. Dieser wurde vor einiger Zeit von seinem vorherigen Standort auf den Dorfplatz umgesetzt und restauriert. Mittlerweile hat sich der Dorfplatz ganz hübsch entwickelt mit einem großen Findling, Informationstafeln und einer Karte der Umgebung. Außerdem wurde der bei Ausflüglern beliebte Rastplatz am Göpel im vergangenen Herbst durch einen selbsterrichteten Lehmbackofen ergänzt.
Einen kleinen Vorgeschmack auf meine folgenden Fotos bietet dieses Foto des Platzes aus der Weihnachtszeit:

Jetzt heißt es also darauf warten, dass es zu regnen aufhört um dann mein Januarfoto zu schießen und es zusammen mit meiner Anmeldung abzuschicken.

Freitag, 7. Januar 2011

Freitagsfüller #93


Diese Woche bin ich nach einiger Zeit auch mal wieder dabei:
1. Man könnte meinen einige Zeichen wären eindeutig.
2. Mittwoch ist mein Lieblingstag der Woche, weil ich – so seltsam das auch klingt – an diesem Tag mittelalterliche Handschriften lesen darf.
3. Ich möchte gerne meinen Freund endlich wieder hier in Deutschland haben bitte .
4. Der neue Tolkien “Die Legende von Sigurd und Gudrún” ist das Schönste, was ich bis jetzt in diesem Jahr gekauft habe.
5. Wir brauchen ein besseres Studiensystem.
6. Fotografieren mit der Canon EOS 400D benötigt etwas Übung.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend zuhause mit meinen neuen Büchern nach einer Tour durch Bremen mit meiner Ma und meiner Schwester , morgen habe ich Raclette mit meiner Familie geplant und Sonntag möchte ich mein Referat für Montag fertig haben/machen!
Vielen Dank an Barbara für die tollen Impulse!

Donnerstag, 6. Januar 2011

Weihnachtlicher Büchersegen

Da ich ja über Weihnachten und Silvester in New York war, fand bei mir die Bescherung erst am 4.1. statt. Wie für einen Bücherwurm nicht anders zu erwarten, war auch bei mir ein großer Anwachs des SUBs zu verzeichnen.

Neu dabei sind:
Abedi, Isabel – Lucian
Bargmann, Carina – Sayuri
Blazon, Nina – Schattenauge
Blazon, Nina – Totenbraut
Fallon, Jennifer – Die Götter von Amyrantha
Fallon, Jennifer – Der Palast der verlorenen Träume
Fallon, Jennifer – Der Kristall des Chaos


Zusätzlich zu diesen tollen neuen Büchern bin ich jetzt im Besitz von
“Avatar – Extended Collector’s Edition”,
“Eclipse – Fan-Edition” und von
“Subway to Sally Nackt II – Limited Edition”.
Wie man vielleicht erkennen kann, stehe ich auf diese erweiterten Versionen mit jeder Menge Hintergrundinformationen. :)

Überraschung in der Post

Da komme ich nichtsahnend aus dem Urlaub zurück und was wartet da auf mich? Ein Paket mit der Aufschrift “Buchsendung” – sehr vielversprechend… Darin befindet sich dann eine wirklich tolle Überraschung:

Das Buch “Blood on my Hands” von Todd Strasser zusammen mit einer lieben Nachricht!
Kurz vor Weihnachten und damit kurz vor meinem Urlaub in New York habe ich auf Tialdas Bücherblog bei einem Gewinnspiel mitgemacht und doch tatsächlich gewonnen! Um teilzunehmen sollte passend zum Inhalt des Buches die Frage
“Wie reagierst du, wenn man dich durch einen dummen Zufall für den Mörder halten würde?”
beantwortet werden.
Mein Kommentar dazu war:
Wow, das ist so spontan eine wirklich schwere Frage. Ich denke ich wäre völlig schockiert. Außerdem würde ich jetzt gerne sagen, dass ich dann auf jeden Fall versuchen würde den echten Mörder zu überführen, aber ich denke, wenn ich tatsächlich in dieser Lage wäre, würde ich mich eher heulend unter meiner Bettdecke verkriechen und hoffen, dass mein Anwalt gut ist… ;)

Vielen lieben Dank für das Buch! Ich werde versuchen möglichst schnell Zeit zum lesen zu finden… :)